Original Seal Im Praxis-Seminar zur Essigherstellung erfahren Sie alles, um die Kunst der Produktion qualitativ hochwertiger Essige zu erlernen. Unser Essig-Lehrgang wird sowohl von Hobby-Essigherstellern als auch Profis aus Industrie, Forschung und Produktion besucht. Einige Seminarteilnehmer nutzen das beim Essigseminar erworbene Wissen um ihre eigene Firma zu gründen.

1. Tag: Die Theorie

Freitag 14:00 - 18:30

2. Tag: Die Praxis

Samstag 09:00 - 13:30 Uhr
gemeinschaftliches Mittagessen (optional)
ca. 13:00 - ca. 16:00 Uhr
  • Was ist Essig?
  • Moderne und historische Verfahren zur Essigherstellung
  • Essig selbst herstellen
    • Alkoholische Gärung: herkömmliche Maische, hochgradige Maische
    • Essiggärung: Apparatur, Durchführung der Gärung, Essigkultur, Effektive Methoden zur Vermeidung von Kahmhefe, Essigälchen, Essigfliegen, muffiger Geruch etc.
      • Oberflächenverfahren in der Praxis
      • Fesselverfahren in der Praxis
  • Analytik
    • Bestimmung der Essigsäure:
    • Bestimmung des Alkoholgehaltes:
  • Weiterbehandlung des Essigs
  • Rezepte
    • Gärungsessig
    • Gärungsessig mit Aromapackung
    • Balsamessig
    • Ansatzessig
  • Anwendungen von Essig
  • Verkostung von ca. 40 verschiedenen, selbst vergorenen Essigsorten sowie diverse internationale Essigspezialitäten
  • Den ganzen Tag arbeitet jede(r) Teilnehmer(in) an diversen Apparaturen und führt selbstständig folgende Tätigkeiten durch
  • Starten einer Essiggärung mittels Oberflächenverfahren
  • Essigmutter selber machen
  • Starten einer Essiggärung mittels Fesselverfahren mit dem Essigreaktor
  • Bestimmung des Essigsäuregehaltes (Titration, Säurezylinder und Blaulauge, Essigspindel)
  • Bestimmung des Alkoholgehaltes im Essig (Halbmikro-Destillation & Refraktometer)
  • Essigzugabe während unterschiedlicher Gärstufen: Berechnung und Durchführung

Seminarleistungen

  • Seminarunterlagen: Skriptum
  • 1/2 Liter gärender Essig (Essigmutter) für optimalen Gärstart zu Hause
  • 3 Fläschchen selbst vergorener Gärungsessige nach Wahl, z.B. Apfelessig, Mostessig, Orangenessig, Zitronenessig, Wacholderessig, diverse Bieressige, Nussessig, Schlehenessig, Rosinenessig, diverse Weinessige, Kräuteressig, Kaffeeessig, Aroniabeerenessig, Single-Malt-Essig (Whiskyessig) usw.
  • Reagenzien und alles, was beim Seminar sonst noch notwendig ist
  • Kaffee, Erfrischungen

Lernziele

  • Sie verstehen die Entstehung von Essig und kennen die Parameter, um die Gärung optimal zu beeinflussen
  • Sie können Maischen aus den unterschiedlichsten Obst- und Getreidesorten herstellen, sowohl hochgradig als auch herkömmlich.
  • Sie können eine eigene Starterkultur aufzüchten, vermehren und am Leben erhalten.
  • Für das Starten der Essiggärung können Sie mehrere Methoden anwenden: Starterflüssigkeit, Essigmutter, aktive Essige, tiefgefrorene Essigmutter usw.
  • Sowohl für das Oberflächenverfahren als auch das Fesselverfahren können Sie eine einfache Apparatur entwerfen.
  • Sie erkennen je nach Gärmdeium, welches der Essigherstellungsverfahren hier am besten anzuwenden ist.
  • Der Säuregehalt des Essig kann während und nach abgeschlossener Gärung analysiert werden.
  • Auch in Anwesenheit von Essig können Sie den Alkoholgehalt jederzeit während der Gärung selbst bestimmen.
  • Durch die Anwendung der Füllkörpermethode im Reaktor können Sie Gärungsessig mit zusätzlichen aromagebenden Zutaten (Himbeer, Kaffee, Zirbe, Dörrfrüchte,..) herstellen.
  • Sie können die erforderlichen Säure-, Alkohol-, Starter- und Wassermengen zu jedem Zeitpunkt der Gärung berechnen.